Montag, 25. Februar 2013

Lantern Festival

So nach 5 Wochen wollen alle wissen wie es so ist. - Nunja.. Ups & downs..
Die Wochenenden sind immer super und die Wochen.. Naja, Schule halt. Da gibts auch nicht so viel zu berichten. Hab festgestellt dass wir es mit dem sport hier ja schließlich nicht gleich übertreiben wollen und hab mit Volleyball aufgehört. Vielleicht mach ich dafür ja was anderes...Vielleicht... Mal sehen... Apropos Sport, am Donnerstag war Athletics Day. Eine Art Bundesjugendspiele nur wer keine Lust hatte hat einfach nichts gemacht. Zudem eine weitere Gelegenheit seine Uniform für einen Tag loszuwerden. Den Link dazu wie es gelaufen ist gibts hier:
http://www.youtube.com/watch?v=LyxnjhDSkSM
Freitag noch überlebt und dann:
Halleluja - WOCHENENDE ! 
Chinesisches Neujahr. Downtown wurde zu Chinatown. Viele Menschen, noch mehr Asiaten, eine Menge Essen und Lichter.
Am Freitag war girls night out mit ein paar Mädels vom Volleyball (wars doch zu was gut). Dort haben wir dann gleich mal den Bürgermeister von Auckland getroffen und selbstverständlich ein Foto gemacht;-)
Samstag hab ich den Mittag am Pool verbracht und mein Buch für English gelesen und abends gings wieder nach downtown, diesmal mit anderen Freunden (und ja, Kiwis, unglaublich aber wahr). Später sind wir dann wieder heim gefahren und haben unsere eigene kleine Party geschmissen (Wie ihr unten seht: mit Gangnam Style Versuchen, Kartentricks &&&...).
Nach den beiden Abenden konnte ich dann am Sonntag zum ersten mal seit 5 Wochen ausschlafen, war jedoch auch zu nichts anderem außer einem weiteren beach day in der Lage.
War insgesamt ein amazing weekend, hatte allerdings zur Folge das ich jetzt am Wochenende um 10 zu Hause sein muss :-(

P.S.: Danke an Thessa & Ferdinant für die Karte, genießt noch euren Urlaub! :-)

Bis dann. Haut rein. Ihr mit eurem Schnee..






Shannon, Rose & moi






Shannon, Rose, the Major (auch wenn er nicht guckt) & ich






Und so endete der Abend..:-)



Sonntag, 17. Februar 2013

Valentine, oh Valentine

Was eine Woche... Montag war ich ja wir schon erwähnt eigentlich tot, Dienstag war ich zwar wieder halbwegs auf den Beinen hatte aber eher weniger Lust auf Schule, Uniform blablabla...
Mittwoch dann der schock. Nach der Schule erstes Training (Volleyball - ja, ich habe mich tatsächlich dazu überwunden Sport zu machen.), okay alles gut soweit, aber Donnertstag erstes Spiel und ich soll spielen?! Ich, deren Volleyball Erfahrungen sich auf die Folgen von Langweile im Freibad beschränken. Naja, das Spiel haben wir verloren - war klar. Egal, fun wars trotzdem.
Achja... Donnerstag... Um Valentins day wird hier ein riesen Hype gemacht, manche ziehen sich rosa an (vielleicht auch nur um der Uniform zu entkommen), oder kommen nur in Unterwäsche - Jungs, versteht sich. Die rosa-roten Menschen kommen dann in den Unterricht und verteilen Briefchen, Rosen und Schokolade und wenn sie lustig sind tanzen sie in der Pause zu der Musik die auf de Schulhof läuft. Alles ein Bisschen crazy hier:-)
Meine Erinnerung an Freitag beschränkt sich auf die Vorfreude aufs Wochenende.
Das war mal  wieder amazing. Samstag sind wir nach Coromandel gefahren. Haben kleine bush walks hinter uns gebracht um große Bäume zu bestaunen, waren in Cathedral Cove schwimmen, haben versucht am hot water beach Eier zu kochen (hat nicht geklappt) und haben den Sonnenuntergang genossen.
Ich finde Auckland ist zwar wirklich schön, aber nicht gerade den richtige Ort um die Natur zu bestaunen. Wenn man einmal draußen ist sieht man erst dass in Neuseeland ja eigentlich kaum Menschen wohnen und es deshalb außerhalb der Städte und kleineren Ortschaften manchmal weit und breit nichts gibt. Und mit nichts meine ich wirklich nichts - außer ein paar Schafen und Kühen wenn man Glück hat. Und vielleicht ist es genau das was es so schön hier macht.
Zurück in der Zivilisation war ich dann heute mit Valentin in Takapuna. Am Strand, ein bisschen fett werden bei Mövenpick und um sich wieder besser zu fühlen Triatlon anschauen. Hatten schönes Wetter... Und bei euch ist auch super Wetter stimmts? - Keine Sorge der Frühling kommt bald.

Bis dann und liebe grüße !


P.S. an Valentin: Nein, der Titel ist nicht dir gewidmet:-)



Baum


kleiner bush walk durch den Dschungel






Cathedral Cove




Hot Water Beach


sunset

Dienstag, 12. Februar 2013

awesome weekend


Halli Hallo :-)
Auch die 2. Schulwoche hab ich gut und ohne weitere wichtige Vorkomnisse überstanden.
Aber damit ich euch nicht nur von (meist) langweiligen Schultagen erzählen kann unternehme ich hier auch ab und an mal was. Wir sind dieses Wochenende runter nach Tauranga gefahren. Dort mussten wir natürlich erst mal am Strand brutzeln bevor es weitergehen konnte. Danach sind wir weiter nach Rotorua, auf dem Weg dorthin haben wir einen kleinen Zwischenstopp auf einer Kiwi fruit farm eingelegt und uns die Bäuche mit sämtlichem Obst was da so grade am Baum hing vollgestopft (Foto dazu gibts unten). In Rotorua wurde dann ins Hostel eingecheckt und danach waren wir in hot pools baden. Das sah ungefähr so aus dass wir kurz vor Sonnenuntergang in den Wald, mitten ins Nichts gefahren sind um dann an eine Stelle zu gehen an der ein warmer...nein...heißer und ein kalter Fluss zusammengeflossen sind was zur Folge hatte dass dort eine Art nach oben und zu den Seiten geöffnete Grotte war. Das Ganze war rechts und links von Felswänden in denen Teelichter standen, umgeben. Nebenbei hat noch jemand Gitarre gespielt und als die Sonne dann weg war hatten wir freien Blick auf die Milchstraße - war schön aber wir wollen ja nicht zu romantisch werden;-)
Nachdem wir dann am nächsten Morgen deutsches, also KEIN Toastbrot genossen hatten, haben wir uns angeschaut wie in Rotorua einfach heißes Wasser aus dem Boden quillt. War interessant, hatte nur den etwas unangenehmen Nebeneffekt dass alles nach Schwefel duftet...
Danach haben wir auf dem Weg an einem Badesee angehalten um uns noch ein Bisschen mehr zu sonnen. Und dann waren wir  raften und es war der H A M M E R! (Fotos dazu kommen noch).Die ganzen Aktionen hatten zur Folge dass ich heute den ganzen Tag damit zu kämpfen hatte nicht einzuschlafen. Es ging sogar soweit dass Linda, unser international coordinator, mir eine Kopfschmerztablette und Wasser angeboten hat und meinte sie wäre auch noch total fertig von gestern Abend.
Und noch was: Ich wurde von Math B in Math A versetzt  weil mein Mathelehrer der Meinung war ich wäre im vollkommen falschen Kurs (Ja ich weiß, kaum vorstellbar aber für neuseeländische Verhältnisse bin ich doch tatsächlich gut in Mathe).
Weil ich jetzt noch ne Menge Schlaf nachzuholen hab geh ich mal ins Bett :-)

Bis zum nächsten Mal undso





Yummy

Goldmiene die wir auf dem weg gefunden haben


my cutiegirl and me







Gruppenfoto vor der Grütze 


Erkenntisse aus diesem Wochenende:
-Planerei und Pünktlichkeit werden total überbewertet
-mit (k)einem Paar Schuhen (Flip Flops) lässt es sich hier durchaus ein paar Tage aushalten