Montag, 25. März 2013

Cape Reinga & Bay of Islands

So, da bin ich wieder. Kommt mir irgendwie so vor als wäre ich eine Ewigkeit weggewesen. Vielleicht liegt das daran dass ich wahrscheinlich die hälfte der Zeit keinen Empfang hatte..
Hatte letzte Woche nur 3 tage Schule (nächste Woche übrigens auch und die danach auch..) und bin dann mit Valentin und noch ein paar anderen aus meiner prep week (jaja so sieht man sich wieder) in den Norden gefahren. Im Norden ist es um einiges wärmer als bei uns und wie ich im Nachhinein erfahren habe auch sonniger. Dort haben wir in einer Art Hostel direkt am Strand geschlafen. Am nächsten Morgen sind wir dann noch weiter nördlich, an den nördlichsten Punkt Neuseelands nach Cape Reinga gefahren.  Auf dem Weg dorthin waren wir noch sandsurfen in riesigen Sanddünen die wie ich finde ein Bisschen wie eine mini Sahara aussehen. Cape Reinga selber war AMAZING! Ich hoffe es kommt auf den Fotos auch nur halb so gut rüber wie es wirklich war..
Weil das alles so anstrengend war haben wir uns auf dem Rückweg noch mal an den Strand gelegt und waren dort ganz alleine:-)
Als wir dann wieder am Hostel waren dachten wir wir können jetzt gleich duschen - Richtig, wir haben uns ausgesperrt. Der Schlüssel war drinnen und wir waren draußen. So standen wir dann vor der Tür und konnten uns vor Lachen kaum noch den Bauch halten. Sind dann aber schnell wieder reingekommen nach dem wir einen Zweitschlüssel bekommen haben.
Manchmal lohnt es sich sogar früh aufzustehen wenn man den Sonnenaufgang alleine am Strand und dann ein Banane-Nutella-Brot mit Blick aufs Meer genießen kann, findet ihr nicht? Danach haben wir unsere Sachen gepackt und sind in eine kleine Schoko-Fabrik gefahren (Oh Mann die ganzen Sachen hier tun meinen 2 Kilo die ich wieder abgenommen hab nicht gut..) und dann weiter in die Bay of Islands. Dort haben wir in einem Backpackers (das auf dem Foto) geschlafen das diesmal durch eine Straße vom Meer getrennt war und wie ich finde einfach genial aussah:-)
Abends waren wir dann kayaken, haben noch den Sonnenuntergang gesehen und dann wurde es dunkel, der Mond hat sich im Wasser gespiegelt und wir konnten die Milchstraße sehen. Wir sind bis zu einem Wasserfall gekayakt ( das Wort gibt's nicht oder?), wo wir ziemlich nass geworden sind, was aber nicht weiter schlimm war weil es im Wasser wärmer war als draußen:-)
Und schon war Sonntag. Haben eine Bootstour durch die Bay of Islands gemacht, Delfine gesehen und sind nach Russell. Danach ging's mit lauter Queen Musik und offenen Fenstern, in der untergehenden Sonne nach Hause.
Waren ein paar wirklich schöne Tage. Heute hatte ich dann einen Tag schulfrei um Schlaf nachzuholen, mich bei euch zu melden und zu planen was ich mit auf den nächsten Trip mitnehme:-)
ach und Respekt wenn ihr es geschafft habt bis hier hin zu lesen!
xoxo






Cape Reinga












Hier wohn' ich später mal:-)
Tankstelle
Yuuuuumm 
Und weiter geht's!



(noch) ein großer Kauri Baum 

Liebe auf den ersten Blick <3







Sonntag, 17. März 2013

Earthquake

Ich muss euch ganz dringend was erzählen!  
Aus meinem ich hab mal nichts vor Wochenende ist nichts geworden.. Am Samstag war ich mit Lennard, Jakob und Valentin in downtown und heute mit meiner Familie auf einer Art Familienessen. 
Und wie wir da so saßen fängt auf einmal die erde an zu beben. Bis ich verstanden hab dass es ein Erdbeben war, war's auch schon vorbei. Annette (meine Hostmum) dachte dass die Scheibe hinter mir gleich rausfällt. Soviel zum Thema in Auckland gibt's keine Erdbeben... Danach hat sich die ganze Familie die Nase am Fenster platt gedrückt um nach einem Tsunami zu schauen und es wurde erst mal die Stärke gegooglet, war 3.9. Ist nur leider nichts spannendes passiert, nur die Wellen waren ein Bisschen höher als sonst und ein Vulkan neben Rangitoto Island raucht.. Also nicht weiter schlimm :-) Achja noch was, falls es euch noch nicht aufgefallen ist, ich hab's überlebt! 
Ja ich weiß, nichts wichtiges oder interessantes aber ich hatte irgendwie das dringende Bedürfnis euch das mitzuteilen..
xoxo





Freitag, 15. März 2013

FUN.

Während ihr in Deutschland Schneefrei genießt kann ich mich auch nicht übers Wetter beschweren.
Ich vermisse es sogar schon langsam mal eine lange Hose zu tragen...
Wie auch immer, diese Woche hat das Wochenende ein Bisschen früher angefangen, haben am Montag erfahren dass am Mittwoch wohl ein FUN. Konzert ist. Weil Tickets kaufen aber zu Mainstream ist und es dazu ausverkauft war, haben wir das ganze mal auf die Kiwiart gemacht und sind einfach mal mehr oder weniger planlos hingefahren und siehe da, wir haben Ticktets bekommen!
Und bitte die Fotos:









P.S.: Das ist mein erstes Wochenende seit dem ich hier bin an dem ich nichts vor hab. 
Und ich genieße es:-)
xoxo


Montag, 11. März 2013

Go Blues!

Ja ich weiß.. Ich gebs ja zu.. Ich bin nicht gerade ein guter Blogger.
Zur Zeit könnte das daran liegen dass nicht wirklich was neues passiert, In der Schule hat sich weitgehend der Alltag eingespielt und sonst passiert nicht viel..
Freitag war in der Schule International BBQ, weil an unserer Schule aber fast nur Asiaten sind war das für uns Deutsche nicht sonderlich interessant. Valentin und ich haben aber weil wir nichts besseres zu tun hatten trotzdem mal vorbei geschaut. Haben Melone & Marshmallows gegessen, geholfen aufzuräumen und sind wieder gegangen. Samstag waren wir am Strand, jaja... Ich weiß Alltag undso;-)
Sonntag hatte mein Hostdad Geburtstag. Die Blues, das Rugby Team von Auckland, gespielt also sind wir dort hingegangen. Wohooo!! Mein erstes Rugby Spiel:-) ich möchte ja nicht angeben aber ich glaube (& hoffe) dass ich das Spiel halbwegs verstanden hab. Danach waren wir noch Pizza essen und vorbei war das Wochenende. Schon wieder.
Zur Pizza, ich habe rausgefunden dass es in Neuseeland nicht üblich ist eine Waage zu besitzen. Ja, richtig, meine Familie hat keine Waage! Also kann ich euch leider noch nicht sagen wie viel ich zugenommen habe. (Wobei ich nicht mal weiß ob ich das möchte)
xoxo
Julia


Ein Bisschen Entertainment am Anfang..



Anspannung undso

Ich weiß ja nicht wies euch geht,
 aber ein mal in meinem leben möchte ich so springen.






Bisschen crazy:-P







Montag, 4. März 2013

Alles beim Alten

Weil es nicht so viel zu erzählen gibt heute mal was kurzes. Montag-Freitag gab's nichts besonderes, nur Schule und danach bin ich nach Hause oder mit Valentin in die Mall...
Mal mitten rein: Hab den Link zum Video zum Athletics day und eine kleine bucket list reingestellt :-)
Zurück zum Rest: Freitag Abend hab ich mit meiner Hostmum the hunger games geschaut (Wie heißt das eigentlich auf Deutsch?) und ja, das ist für mich die eigentlich kaum einen Film kennt eine reife Leistung.!
Samstag war ich auf der Geburtstagsparty von 'ner Freundin. Dem entsprechend tot war ich dann am Sonntag. Was aber glaube ich mehr daran lag dass meine Familie um 8 Uhr morgens aufgestanden ist um einen Marathon zu laufen - Nein, ich bin nicht mitgegangen. Nachdem ich nicht mehr einschlafen konnte, war ich mit Valentin am Strand. Man muss es ja genießen, langsam wird nämlich das Wetter schlechter und ich bekomme das Gefühl ein Regenschirm wäre eine sinnvolle Investition :-(
Kennt ihr das Gefühl wenn ihr Abends total kaputt seit und euch riesig auf euer Bett freut und dann wenn ihr eigentlich endlich schlafen könntet, drehen die Nachbarn ihre Bob Marley Musik auf so dass an Schlaf nicht mehr zu denken ist? Nein? - Ich schon. Es ist schlimm.
Bin dann mal wieder weg, muss noch ein Buch für die Schule lesen und sonstigen Kram erledigen da ich den heutigen Tag bis jetzt nur mit Schule und schlafen verbracht hab.
Bis dann 


In den Tagen entstanden, ja ich weiß ist nicht viel aber ich bin müde okay?!

Spielplatz im Dunkeln

Jaja, die haben hier wirklich Probleme mit dem Namen Valentin..

Cutieees